Willkommen beim NABU Rügen

Für Mensch und Natur

RADwandern auf Rügen

Die Gewinner unserer 26. Aktion RADwandern auf Rügen stehen fest:  Der Hauptpreis; ein Segeltörn mit Skipper rund Insel Vilm ging an eine Teilnehmerin aus Garz auf Rügen. Fleißige Radlerinnen aus nah und fern freuen sich über Schlemmergutscheine, Radler-Zubehör oder NABU-Infomaterial. Derzeit bereiten wir alles für die 27. Radler-Saison 2024 vor; das neue Faltblatt ist in Arbeit.

Termine / Aktionen 2024

Download
Mitteilungsblatt 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 273.0 KB


Aktuelles

NABU Rügen -  aktiv für Mensch und Natur

Einladung zur Jahresmitgliederversammlung

Liebe NABU-Mitglieder,

zu unserer Mitgliederversammlung über das Jahr 2023 möchten wir Sie herzlich einladen. Wir treffen uns am Donnerstag, dem 14. März 2024, um 18.30 Uhr im Medien- und Informationszentrum, Markt 12, in Bergen. Wir hoffen auf rege Teilnahme, um über die Verbandsarbeit und den Naturschutz auf Rügen zu diskutieren und freuen uns auf Ihr Kommen.

Vogelbeobachtung am Nonnensee am 3. März 2024

Wissbegierige Vogel- und Naturfreunde sind zur winterlichen Vogelwanderung des NABU Rügen am Nonnensee am Sonntag, dem 3. März 2024, herzlich eingeladen. Um 10.00 Uhr treffen sich die Naturfreunde auf dem famila-Parkplatz in Bergen.  Als fachkundiger Begleiter führt Joachim Kleinke vom NABU Rügen die Gruppe und beantwortet gerne die Fragen der Teilnehmer.

Biotoppflege Düne Prora am 24. Februar 2024

Dank an alle fleißigen Helfer für ihren aktiven Einsatz! Gemeinsam haben wir die kleinen Kiefern und Eichen entfernt, um die Graudünenvegation mit Kuhschelle & Co. zu befördern. Sehr viel im NSG bei den Sturmfluten angeschwemmten Müllkonnten wir beseitigen. Es war ziemlich  eindrucksvoll, wieviel leichte Stoffe, wie Styropor und andere Kunststoffteile in unserer Ostsee schwimmen und bei Hochwasser angespült werden.



Rügen und das LNG: „Wir brauchen es nicht“


Aktuelle Infos über Aktionen, Berichte zu LNG


+++ Rügen und das LNG: „Wir brauchen es nicht“ +++     12.05.2023 MSN.COM

Die Ampel plant wegen der Gas-Krise ein Flüssigerdgas-Terminal auf Rügen. Doch der Widerstand ist groß. Nach dem zweiten Besuch Robert Habecks auf Rügen sehen Kritiker ihre Argumente gegen die LNG-Pläne bestätigt: Das Projekt soll auf Eis gelegt werden.

NABU-Landesgeschäftsführerin Dr. Rica Münchberger: „Es darf nicht sein, dass die Ostsee immer weiter zum Industriegebiet verkommt. Schon jetzt ist das Ökosystem am Rande der Belastungsgrenze. Jeder weitere Eingriff zerstört wertvolle Meeresnatur.“ 

Der Bedarf ist noch immer nicht nachgewiesen. Eine Gesetzes Änderung zu Gunsten von LNG belastet die Ostsee und hochsensible Räume für Pflanzen, Meeresvögel und Fischbestände. Wir haben die Belastungsgrenze in der Ostsee erreicht. Schäden für die Zukunft sind irreperabel.

Es scheint sich nichts, aber auch gar nichts zu ändern. Goldgräber aller Herren Länder (und Bundesländer) finden sich auf Deutschlands größter Insel ein, um etwas vom großen Gewinnkuchen abzubekommen, den die Vermarktung (Verramschung) von Rügens so prägender Natur und Landschaft derzeit noch abwerfen könnte.

Der NABU Rügen ist Mitstreiter der Bürgerinitiative "Lebenswertes Rügen":

Petition der BI Lebenswertes Rügen

Für gesunde und zukunftsfähige Küstenlandschaften an Ost- und Nordsee.